top Δ oben

Wolfgangs Bastelkeller

Lautsprecher - Boxen - selber bauen ... Selbstbau leicht gemacht

Standort: // Startseite / Lautsprecher / Alto-Line

Alto Line

Schlanke Bassreflex-Standbox mit W130 S und G25FFL (Visaton)

Nach Jahren der Enthaltsamkeit im Boxenbaubereich stieß ich etwa 1994 auf den Katalog der Firma Visaton. Die dort enthaltenen Modelle der Bauvorschläge erweckten mein Interesse.

Da ich aber keinerlei Erfahrungen und Kenntnisse über Qualität und Klang der Visaton-Produkte hatte, sollte zunächst mal ein 'Versuchsballon' gestartet werden. Einerseits wollte ich nicht (eventuell) zu viel Geld in den Sand setzen, andererseits sollte die Box aber auch nicht gerade von der Sorte 'Winzling' sein.

Mein erstes Projekt:

ALTO LINE

2 Wege-Bassreflex-Box (mit G25FFL)

Technische Daten :
Nennbelastbarkeit:80 Watt
Musikbelastbarkeit:130 Watt
Nennimpedanz:4 Ohm
Übertragungsbereich:33 -
25000 Hz
Mittlerer
Schalldruckpegel
:83 dB
(1W/1m)
Trennfrequenz:3000 Hz
Gehäuseprinzip:Bassreflex
Nettovolumen:30 Liter

Aussenmaße

Höhe:900 mm
Breite:190mm
Tiefe:270mm
Nach einiger Überlegung fiel dann die Wahl auf die Alto Line, eine schlanke Standbox. Die Boxen waren ruckzuck zusammengebaut und lackiert, ich wartete ungeduldig auf die 'Hardware'.

Als diese dann kam, waren die Altos innerhalb einer halben Stunde spielbereit. Der erste Höreindruck war von ... "Boooah"-Natur ... ich hätte zu diesem Zeitpunkt mir nie vorstellen können, das aus so kleinen Boxen so ein starker Bass tönen würde.

Auch sonst spielte diese Box äußerst frisch auf. Die Folge davon war, das ich eine Menge Bekannte davon überzeugte, das auch sie genau diese Box haben mussten.
Allerdings machte sich dann im Laufe der Zeit der Hochtöner DT 94 doch etwas unangenehm bemerkbar, er klang mir einfach zu schrill und agressiv.

Bei einer Fax-Anfrage an die Technikabteilung der Fa.Visaton bezgl. eines Austausches DT94 gegen G25FFL konnte ich auch sofort die Kunden- und Service-Freundlichkeit der Firma Visaton kennenlernen. Sofort am nächsten Tag bekam ich eine Antwort mit den notwendigen Änderungen an der Weiche.

Mittlerweile habe ich etliche Alto Lines gebaut, allerdings dann in der Folge mit Boxsim die Weiche noch optiomiert und nach Gehör 'feingetuned'. Der FQW-Plan liegt hier in der aktuellen Version vor, der Frequenzgang ist aus Boxsim (simuliert).

Wer sich wundert, das die Spule im TT Bereich so hochohmig ist:
nimmt man eine niederohmigere Version, so wird der Bass einfach zu stark, er 'matscht' alles zu .

Zwischenzeitlich gibt es eine Entzerrung für den DT94, sodass man auch die preisgünstige Original-Variante der Alto Line 'entschärfen' kann. Diese Modifikation kann man auf der Visaton-Homepage abrufen.

 
Δ top Home Impressum
Homepage - Idee, Programm, Design: © 2007 by Wolfgang Höffchen
Übersicht

Lautsprecher

Kleine Boxen

Größere/Stand- Boxen

Sub-Woofer

offene Projekte

verwandte Themen

Heimwerken

Allgemeines

Fertigung

Oberfläche

Linkliste

Link-Kategorien

Sonstiges

Allgemeines

www.hoeffchen.de

Wolfgangs Bastelkeller | www.hoeffchen.de

Lautsprecher-Selbstbau, Lautsprecherboxenselbstbau, Lautsprecherboxen, Boxenselbstbau, Subwoofer, Heimwerken, Heimwerkertipps, Mit 40jähriger Erfahrung in der Holzbearbeitung stehen 'einige' Tricks und Tipps zur Verfügung


Wolfgang Höffchen | Lange Str.84 | 44579 Castrop-Rauxel | Tel.02305 890530